Shakespeare im Bordell

24. Juni 2011, Frankfurter Rundschau

„Der Ort war einst Schauplatz eines Verbrechens, […]seit Anfang 2007 klafft dort eine Baulücke – und die ist nun wieder Schauplatz von Sex and Crime. Das kuenstlerhaus43 spielt dort während des Eswe-Theatersommers Shakespeares sämtliche Werke – leicht gekürzt“, bringt also alle 37 Theaterstücke in 90 Minuten auf die Freilichtbühne. […] Für die drei Schauspieler Ulrich Cyran, Stephan Bieker und Wolfgang Vielsack sowie den Pianisten Michael Bibo bedeutet es eine Herausforderung, zwischen Baugerüsten zu spielen, die sie aber souverän meistern. […]So rappen die drei sich zum großen Vergnügen des Publikums durch „Othello“ und wechseln rasant die Rollen und Kostüme oder – wie Bieker – auch mal vom schottischen Englisch ins Bayerische.“

kuenstlerhaus43
Obere Webergasse 43, 65183 Wiesbaden