Ein Leben zwischen Volltanken und Männer-WG

PresseFoto_Ein Leben zwischen Volltankten und Männer-WG_WK-03.07.2017

Wiesbadener Kurier 03.07.2017
von Angelika Wende

Auszug:
(…) Durch ihren virtuosen Umgang mit Schauspiel, Tanzeinlagen, Gesang und Musik (…) begeistert die Komödie „Die Drei von der Tankstelle“ auf Burg Sonnenberg mit pointenreicher Inszenierung (…)
Trotz Dauerregens ließ sich das Premierenpublikum nicht davon abhalten, bei Evergreens wie „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ mitzusingen, zu klatschen oder einfach nur mitzuswingen. (…) Die Inszenierung von Uta Kindermann versucht erst gar nicht, an der legendären Verfilmung von Wilhelm Thiele anzuknüpfen, was (… )einen modernen, schwungvollen Blick auf das Heute gibt (…):
Eine in die Jahre gekommene Eisverkäuferin, herzerfrischend gespielt von Annegret Cratz, begleitet das Stück musikalisch, (…) als Reminiszenz an vergangene Zeiten. (…) Die befreundeten Pleitiers Willi (Sebastian W. Wagner), Kurt (Patrick Twinem) und Hans (Horst Krebs) übernehmen aus der Not heraus (…) eine heruntergekommene Tankstelle (…) und verlieben sich prompt alle drei in die reizende Lilien, bezaubernd gespielt von Christina Stephan. (…) ihr Vater, der Konsul Cossmann (Wolfgang Vielsack), gibt später nicht nur seinen Segen zur Ehe mit Liliens Lieblingsgalan, sondern versorgt alle drei Freunde mit Jobs. Wie sich hier die Schauspieler die Bälle zuschmeißen, wie sich die drei Freunde mal tollpatschig, mal charmant um die Aufmerksamkeit der jungen Lilien bemühen und versuchen, sich gegenseitig auszutricksen, wie Claudine Tadlock als Nachtclubbesitzerin im roten Kleid unter tosendem Applaus „Ich sehe alles immer nur marineblau“ zum Besten gibt und Oliver Lemki als Burleske-Tänzerin für Furore sorgt, ist ein Fest für Augen und Ohren. Und auch wenn die modernen Helden nur wenig an die smarten Herren des Originals erinnern, sind sie nicht weniger liebenswert. Besonders Sebastian W. Wagner als Willi beeindruckt durch sein temperamentvolles, enthusiastisches Spiel, (…). Bunt, witzig und mit einer gehörigen Portion Lokalkolorit gespickt, begeistern (…) das durch und durch spielfreudige Ensemble die Zuschauer…

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/kultur/theater/komoedie-die-drei-von-der-tankstelle-auf-burg-sonnenberg-begeistert-mit-pointenreicher-inszenierung_18008795.htm

Ein Leben zwischen Volltankten und Männer-WG_WK-03.07.2017

kuenstlerhaus43
Obere Webergasse 43, 65183 Wiesbaden