Casanova ruht im Dessert

Casanova ruht im Dessert

21. Oktober 2014 Wiesbadener Kurier von Ingeborg Todt

[…]  witzig-frivole Produktion des „kuenstlerhaus43“ wurde zum 25. Mal in der glamourösen Kulisse des „Schwarzen Bock“ aufgeführt – frischer und lebendiger denn je.
Von der ersten Stunde an bis heute gibt Ulrich Cyran einen Casanova, wie man sich ihn vorstellt. Der Schauspieler mit der aristokratischen Nase und dem scharf geschnitten Profil darf sich nach Herzenslust ausleben – zum Vergnügen des Publikums, das Teil des Spieles ist. Eva Maria Damasko ist die verführerische junge Gräfin Bonafede, es wird gesungen, getanzt und aus dem Stegreif improvisiert, wie in der Commedia dell‘Arte. […] Hotelportier Gustav (Wolfgang Vielsack in der Uniform eines Empfangschefs des Hauses) begrüßt vor dem Eingang der Bäderabteilung des Grandhotels. […] Ein elegant komponiertes Menü, wird zwischen den einzelnen Akten serviert […]

Mit vielen neuen Gags, die in die Aufführung eingearbeitet wurden, macht es auch Vergnügen, sich das Spiel des Ensembles des „kuenstlerhaus43“ ein zweites Mal anzuschauen. Köstlich der Charles-Aznavour-Song „Du lässt Dich geh’n“ aus dem Munde Casanovas, von Annegret Cratz auf dem Akkordeon begleitet.

kuenstlerhaus43
Obere Webergasse 43, 65183 Wiesbaden