1500 kamen zu den ersten Burgfestspielen nach Sonnenberg

1500 kamen zu den ersten Burgfestspielen nach Sonnenberg_WK_August_2014

06. August 2014 Wiesbadener Kurier von Volker Milch

Susanne Müller und Wolfgang Vielsack, verantwortlich für die ersten „Burgfestspiele“ in Sonnenberg, sind mehr als zufrieden mit dem Publikumsinteresse an Carlo Goldonis Komödie „Der Diener zweier Herren“. Insgesamt rund 1500 Zuschauer […] kamen zu den sechs Vorstellungen […] in den Burggarten […] Auch die Tatsache, dass die Premiere wegen Regens in den Kaisersaal verlegt werden musste, habe die Stimmung nicht nachhaltig getrübt.
[…] Begeistert ist das Duo […] von der Unterstützung durch die Sonnenberger und durch viele ehrenamtliche Helfer. […] Im nächsten Jahr sollen […] auf jeden Fall wieder Burgfestspiele stattfinden. Neben der Goldoni-Wiederaufnahme soll der Räuber Hotzenplotz sein Unwesen in der Ruine treiben. „Das dritte Stück steht noch in den Sternen“, sagt Susanne Müller.

[…] Die letzten Proben hat die Regieassistentin Uta Kindermann übernommen. Ihre Arbeit war für Wolfgang Vielsack „wie zwei Wochen Sonne vor der Weinlese“. Uta Kindermann selbst zeigt sich im Gespräch begeistert von der Motivation des Ensembles: „Das hat ungeheuer Spaß gemacht.“

kuenstlerhaus43
Obere Webergasse 43, 65183 Wiesbaden