Ausstellung | Café
Café Orient

Auch in diesem Jahr möchte sich das kh43 den Wurzeln eines historischen Tanzes stellen. Die Ausstellung mit dem Sonderthema „Orientalischer Tanz“ zeigt eine Retrospektive von Photographien des beginnenden letzten Jahrhunderts bis heute.
Nachdem bereits die Ägyptenreisenden des 19. Jahrhundert mit ihren Reiseberichten die westlichen Phantasien über den Orient geweckt hatten, war es der Auftritt von Farida Mahzar auf der Weltausstellung 1893 in Chicago, der diesen Tanz nach anfänglichen Skandalen zum Publikumsmagneten machte und so schließlich eine wahre „Orientwelle“ ausbrach. Auch die Weltkurstadt Wiesbaden hatte mit ihrem Café Orient unter den Eichen in Wiesbaden (1899) einen Ort dieser Sehnsüchte und Träume von 1001 Nacht. Die Ausstellung von der Kunsthistorikerin Marin Helbing, die u.a. erste Photographien von Badia Masabni, Samia Gamal und Mata Hari zeigt, möchte im kuenstlerhaus43 diese alten Phantasien wieder aufleben lassen.

Wann Freitag, 24. 9. von 11-16 Uhr (mit orientalischem Austellungscafe)
Samstag, 25. 9. von 11-16 Uhr (mit orientalischem Austellungscafe)
Sonntag, 26. 9. von 11-16 Uhr (mit orientalischem Austellungscafe)
Eintritt frei

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Hofgut Adamstal.