Kulinarisch - sinnliches Theater
Giacomo Casanova

Casanova liebte die Freuden der Tafel und die Sinneslust. Er war der größte Verführer der Weltgeschichte. Und wo wird mehr verführt als in Hotellobbys und -betten.

Deshalb spielt die neue Produktion des kuenstlerhaus43 im ältesten Grand Hotel Deutschlands, dem 1486 gegründeten
Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel.

In jedem steckt ein wenig Casanova, die Sehnsucht nach Liebe, Verführung und Erotik. Guter Sex beginnt beim Essen, ein romantisches Dinner ist der Beginn für ein perfektes Vorspiel.

2010 soll in Wiesbaden, der Stadt mit der höchsten Geburtenrate Deutschlands, Giacomo Casanova ein Denkmal gesetzt werden. Dieses wird aber kurzerhand lebendig und lädt zu einem Rendezvous bei venezianischem Perlhuhn an frisch gestoßenem Pfeffer ein…

Ulrich Cyran (der vom Staatstheater sowie von Film und Fernsehen bekannte Schauspieler) zeigt in der Titelrolle, warum dieser Mythos nun schon seit mehr als 250 Jahren lebt. Thordis Howe spielt die weibliche Sinnlichkeit, stets begleitet von dem Nachtportier Wolfgang Vielsack. Klavier- und Akkordeonklänge von Annegret Cratz runden den unterhaltsamen, kulinarischen Theaterabend ab.

Die Zuschauer sind wie immer Teil der Handlung und dürfen auf einige Überraschungen gespannt sein.

Eintritt 79 € (inkl. VVK 6,99 € + Systemgebühr 1,20 € = 8,19 €)
inkl. Mwst. (7 % = 3,40 € und 19 % = 5,78  €)
Online-Vorverkauf bitte auf das entsprechende Datum klicken

21. Januar 2012 um 19.30 Uhr

3. Febr 2012 um 19.30 Uhr

3. März 2012 um 19.30 Uhr

6. Mai 2012 um 19.30 Uhr

Besetzung Regie - Ulrich Cyran & Wolfgang Vielsack

Textbearbeitung - Ulrich Cyran

Casanova - Ulrich Cyran

Nonne | die Frau - Thordis Howe

Musik, Akkordeon - Annegret Cratz

Kostüme | Fotografie | Grafik - Susanne Müller

zurück
Dessert á la Casanova
Warten auf Casanova
Casanovas Geheimnisse